BENAUDIRA | Hörtraining

Das Ziel im BENAUDIRA – Hörtraining ist es, durch regelmäßiges Hören individualisierter Trainings – CDs mit Musik, Sprache und Geräuschen die zentrale Hörverarbeitung auszugleichen und zu optimieren. Dadurch lassen sich verschiedene Problemfelder positiv beeinflussen.

Das von mir angebotene Hörtraining ist ein Wahrnehmungstraining, indem die Hörwahrnehmung gestärkt werden kann. Organische Schädigungen des Ohres können nicht therapiert werden. Dies gehört in die Zuständigkeit eines HNO-Arztes. Im nachfolgenden Film informiert der Gründer von BENAUDIRA über die Möglichkeiten des Hörtrainings. Weitere Informationen finden Sie unter www.benaudira.de

Gehirn- und Hörtraining - Interview mit Holger Raddatz

Ursachen auditive Wahrnehmungsstörung

  • Häufige Mittelohrentzündungen oder Ergüsse in der Kindheit
  • Erkrankung und Störung des Mittel- oder Innenohres
  • allgemeine Entwicklungsverzögerung
  • unausgewogenes Hören


Manche Geräusche nimmt man störend laut wahr, andere dafür unter Umständen zu leise.

Viele Menschen hören ausgerechnet die menschliche Stimme weniger deutlich als unwichtige Störgeräusche.

Symptome auditive Wahrnehmungsstörung

Symptome, die auf eine auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung hinweisen können:

  • Kurze Aufmerksamkeitsspanne / Konzentration
  • Ablenkbarkeit
  • Überempfindlich Geräuschen gegenüber
  • Missverstehen von Fragen
  • Häufiges Nachfragen
  • Flache und monotone Stimme
  • Zu leises oder lautes Sprechen
  • Probleme, längere Arbeitsanweisungen zu verstehen und auszuführen
  • Verwechslung oder Verdrehung von Buchstaben
  • Viele Rechtschreibefehler
  • Aussprachestörung

Informationen zum Hörtraining

Im Rahmen einer Untersuchung werden verschiedene Tests zur Beurteilung der Hörfähigkeit durchgeführt.
Auf Basis der gewonnenen Ergebnisse wird eine genau auf die Bedürfnisse des Getesteten individuell zugeschnittene Trainings-CD produziert.
Diese CD wird zu Hause mehrmals pro Woche (bei Kindern 10 Minuten / bei Erwachsenen 20 Minuten täglich) gehört.

Nach 6 – 12 Wochen erfolgt eine weitere Testung. Dann wird wieder eine auf die aktuelle Situation angepasste Stimulations-CD erstellt.

Insgesamt besteht das Training aus 3 – 5 Durchläufen.

Hörtraining bei Tinnitus, zentrale Fehl- oder Schwerhörigkeit, Hyperakusis, auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS)

Tinnitus und Schwerhörigkeit können in vielen Fällen durch Hörtraining gelindert oder ganz zum Abklingen gebracht werden. Akutelle Studien mehrerer Hochschulen belegen das.

Tinnitus ist keine Krankheit. Er ist ein Symptom – vergleichbar mit dem Schmerz. Subjektiv empfundene Ohrgeräusche entstehen durch eine fehlerhafte Verschaltung von Neuronen im Gehirn. Die Fähigkeit des Gehirns, latent vorhandene selbst erzeugte Geräusche als unnötig zu erkennen und auszufiltern, ist beeinträchtigt. Zum Glück ist das Gehirn jedoch bis ins hohe Alter trainierbar.

Bei Schwerhörigkeit ist oft eine unausgewogene Hörverarbeitung im Gehirn für das eingeschränkte Hören mitverantwortlich.
Durch das Hörtraining erfahren viele Betroffene eine deutliche Linderung oder sogar das vollständige Abklingen ihres Tinnitus.

Kosten des Hörtrainings

Kinder trainieren ihr Gehör 12 Monate – Jugendliche und Erwachsene meist 15 Monate lang.

Die Kosten beinhalten das Honorar bei der Austestung, die Kosten für die individualisierten CD´s und die einmalige Anschaffung eines bestimmten Kopfhörers. Es werden im Laufe eines Jahres nacheinander 3 bis maximal 5 CD´s benötigt.

Die Kosten belaufen sich bei einer normalen Höraustestung auf 80€ – bei Schwerhörigkeit / Tinnitus auf 160€.
Monatlich umgelegt belaufen sich die Kosten auf 50 – 70€ – die Kosten werden nicht von der Krankenkasse übernommen.

Schritt für Schritt zum Erfolg

Rufen Sie mich gerne an. Ein erstes Beratungsgespräch ist kostenfrei
und völlig unverbindlich.